Veröffentlicht am So., 8. Dez. 2019 15:30 Uhr

Beschaulich und individuell: Jeder der kleinen Adventsmärkte und -basare in den Kirchengemeinden Charlottenburg-Wilmersdorfs hat seinen eigenen Zauber. Hier finden Sie einen Überblick - beginnend mit den Terminen am 1. Advent. Das gesamte Programm jedes Marktes erhalten Sie nach einem Klick auf die jeweilige Kirche.

Auenkirche // Wilhelmsaue 118a und 119, 10715 Berlin

Musik gibt es in der Auenkirchengemeinde am Sonntag, 1. Dezember überall: im Auenkeller und in der Kirche, am Lagerfeuer und beim Wilmersdorfer Weihnachtssingen um 14 Uhr. Nach dem Familiengottesdienst um 10 Uhr können Gäste die große Orgel bei einer Führung aus der Nähe betrachten. Wenn gerade nicht gesungen wird, gibt es genügend leckere Gelegenheiten, den Mund zu füllen: den Brunch mit herzhaften und süßen Speisen ab 11 Uhr, Eierpunsch und Stockbrot, Kaffee und selbstgebackene Kuchen.

Grunewaldkirche // Bismarckallee 28b, 14193 Berlin

Zum 42. Mal lädt der große Adventsmarkt der Grunewaldkirche ein: Am Sonntag,1. Dezember können Besucher nicht nur Glühwein und Bratwurst, sondern auch Kunsthandwerk und kleine Geschenke an 60 Ständen rund um die Kirche erstehen. Die Einnahmen werden für karitative Projekte gespendet. Der 1. Advent beginnt mit einem Gottesdienst um 10 Uhr, ehe der Adventsmarkt ab 11 Uhr öffnet. Nach Puppenspiel, Basteln und Weihnachtsliedersingen klingt er mit einer ökumenischen Andacht um 18 Uhr aus - mit Musik auf ungewöhnlichen Instrumenten und der Band "Skiffle & mehr".

Gustav-Adolf-Kirche // Herschelstraße 14, 10589 Berlin

Ein Advents-Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes ist es, wenn am 1. Advent der leuchtende Weihnachtsstern am 47 Meter hohen Kirchturm der Gustav-Adolf-Kirche hinaufgezogen wird. Gegen 16.30 Uhr ist es soweit. Der Familiengottesdienst mit anschließendem Adventsbasar am Sonntag, 1. Dezember beginnt bereits um 14 Uhr. Die Wartezeit bis zum Sternaufzug lässt sich bei Stockbrot, Crepes und Punsch oder beim Basteln gemeinsam verleben. Am Basar-Stand gibt es kleine Lieben für die Adventszeit, Geschenke und Handarbeiten zu kaufen. Die Einnahmen spendet die Gemeinde an ein Kinderheim in Nadjeschda/Kirgisistan.

Kirchengemeinde Neu-Westend // Eichenallee 47-53, 14050 Berlin

Der Adventsbasar der Evangelischen Kirchengemeinde Neu-Westend am Sonntag, 1. Dezember beginnt mit einem Familiengottesdienst um 14 Uhr. Bücher, Dekoration und Antiquitäten stehen ab 15 Uhr zum Verkauf. Der Erlös kommt der Arbeit mit christlichen Flüchtlingen in Trapani auf Sizilien und dem Nachtcafé der Kirchengemeinde zugute, das Obdachlosen in der Nacht von Sonntag auf Montag einen Schlafplatz und ein warmes Essen anbietet. Versuchen Sie ihr Glück bei der Tombola, oder genießen Sie den Sonntag am Lagerfeuer, beim Kinderbasteln oder bei Kaffee und Kuchen. Um 18 Uhr lädt die Kantorei Neu-Westend zum Mitsingkonzert ein.

Lindenkirche // Homburger Straße 48, 14197 Berlin

Zu jeder vollen Stunde öffnet sich ein Musik-Türchen: Klavier und Orgel, Bläser und Chor bringen die Gäste in Stimmung für all die schönen Dinge, die am Samstag, 7. Dezember (12 bis 18 Uhr) auf dem Weihnachtsmarkt der Lindenkirche warten: Vor der Kirche dreht sich das Kinderkarrussell, es gibt eine Tombola, einen Trödel- und Bücherbasar, gebrannte Mandeln und Crêpes, Grünkohl und Suppe, Glühwein und Kaffee. Am selben Tag öffnet auch die Kindertagesstätte der Lindenkirche ihre Türen - Eltern und Kinder können die Kita nicht nur kennenlernen, sondern sich auch bei einem professionellen Fotoshooting fotografieren lassen.

Hochmeisterkirche // Westfälische Straße 70a, 10709 Berlin

"Saus und Braus" verspricht das Gemeindefest der Kirchengemeinde Halensee am Sonntag, 8. Dezember. Gegen 11.30 Uhr sind in der Adventsmatinee "Oh Heiland, reiß die Himmel auf" adventliche Lieder zu hören. Ab 12.30 Uhr wird Mittagessen serviert, nebenher können Gäste Gebasteltes und Bücher, Marmelade und Glühwein erstehen, Kinderprogramm inklusive. Der Erlös des Festes ist für die Hochmeisterzeitung und das Huruma Centre in Tansania bestimmt, in dem Aids-Waisen und Straßenkinder ein sicheres Zuhause finden.

Sühne-Christi-Kirche // Toeplerstraße 1, 13627 Berlin

Endspurt Richtung Weihnachten: Am Sonntag, 15. Dezember, dem 3. Advent, feiert die Kirchengemeinde Charlottenburg-Nord ihr kleines Adventsfest. Jeder ist um 17 Uhr zum Weihnachtsliedersingen am Lagerfeuer im Hof der Kirche eingeladen. Auch vorher gibt es schon Programm: Im Gottesdienst um 14 Uhr spielt das Bläser-Ensemble BlechSpezial adventliche Musik, ab 15.30 Uhr wird mit Glühwein, Punsch und Schmalzbroten gefeiert.

Luisenkirche // Gierkeplatz, 10585 Berlin

Die Orgel erzählt den Advent: Wie das klingt, erfahren Besucher der Luisenkirche  am Sonntag, 15. Dezember. Nach dem Familiengottesdienst um 11.30 Uhr beginnt auf dem Gierkeplatz ein stimmungsvoller Adventsmarkt: Es gibt Kunst und Kultur, Weihnachtsliederraten und Angebote für Kinder - und die Möglichkeit, sich zu verwandeln ... Der Advent ist eben magisch! Zum Abschluss um 17 Uhr gibt der Posaunenchor ein Adventskonzert in der Kirche.

PS: Kirche Alt-Schmargendorf, Breite Str. 38a, 14199 Berlin
Advent feiert auch die kleinste Dorfkirche Berlins - zwar nicht mit einem Adventsmarkt, aber mit Glühwein, Kinderpunsch und Plätzchen nach dem Familiengottesdienst mit Musik am Sonntag, 1. Dezember, der um 9.30 Uhr beginnt.

T: JK, Foto: pixabay.com/Dar1930

Kategorien News