Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Jetzt anmelden! SYMPOP: Symposium Popmusik in der Kirche für Musiker und Sänger am 8. Oktober 2022

Jetzt anmelden! SYMPOP: Symposium Popmusik in der Kirche für Musiker und Sänger am 8. Oktober 2022
Veröffentlicht von Juliane Kaelberlah am Mi., 28. Sep. 2022 17:03 Uhr
Kirchenmusik

Am Samstag, 8. Oktober 2022, 10 Uhr findet im Paulus-Zentrum Berlin-Steglitz das erste Popmusik-Symposium der Evangelischen Kirche in Berlin statt. „Wir veranstalten SYMPOP, weil wir Popmusik in der Kirche an diesem Tag u. a. mit Workshops, Networking und Konzerten fördern wollen“, sagt der Beauftragte für Popularmusik Michael Schütz. Teilnehmen könnten Musikerinnen und Musiker sowohl aus dem kirchlichen Umfeld als auch darüber hinaus, Laien und Profis, Chorsänger und Instrumentalisten.  

PROGRAMM (Download hier) von 10 bis 19.30 Uhr

12 Workshops mit erfahrenen Dozenten
Masen Abou-Dakn (Songwriting), Andreas van den Brandt (Trommeln und Rhythmus), Lars Ebermann-Radsey, Christina Garske (GEMA), Christian Göbel (Rap), Sarah Kaiser (Bühnenpräsenz), Matthias Krebs (Musizieren mit digitalen Medien), Steffen Scholz (Piano, Liedbegleitung für verschiedene Instrumente), Florian Sitzmann (Recording und Producing, Arrangement), Wolfgang Thierfeldt (Groove und Bodypercussion) und Rebecca Tjimbawe (Singen mit Gruppe).

Podiumsdiskussion Be Real!
Individualität beim Auftreten vor Publikum ist für viele Musikerinnen und Musiker von besonderer Bedeutung. Wie ist das vereinbar mit Erwartungen bei kirchlichen Veranstaltungen? Wodurch wird Popmusik glaubwürdig? Julia Neigel, die mit ihrem Hit „Schatten an der Wand“ 1988 ihren nationalen Durchbruch hatte, diskutiert mit Gästen das Thema Authentizität in der Popmusik.

Gäste: Masen Abou-Dakn (Songwriting-Pädagoge, Sänger, Autor, Regisseur), Felix Powroslo (Bühnencoach, Schauspieler und Sänger), Christoph Zschunke (Chorleiter und Dozent) und Oberkonsistorialrat Dr. Clemens W. Bethge (Leiter des EKBO-Referates Kirchliches Leben), die Moderation hat Lea Seidel (Video-Redakteurin).

19.30 Uhr: Konzert mit Johannes Falk und Band in der Pauluskirche
Neben dem Konzert finden zweimal an diesem Tag kurze Auftritte junger Acts statt, die sich auf die Gelegenheit einer größeren Zuhörerschaft freuen: Café Lietze und Yohnas.

Den ganzen Tag über gibt es ein reichhaltiges vegetarisches Catering (Büffet), das im Tagesbeitrag enthalten ist.

Ort
Paulus-Zentrum, Hindenburgdamm 101, 12203 Berlin

Kosten
60 Euro bzw. 30,00 € (ermäßigt) inklusive Catering, 15,00 € Eintritt nur für das Konzert, Tipp: Gemeinden und Kirchenkreise bieten ggf. eine finanzielle Unterstützung an.

Anmeldung bis 30.09.2022
nur online unter www.soundunit-ekbo.de

Weitere Informationen: www.soundunit-ekbo.de

Veranstalter

SoundUnit ist das Popmusik-Team der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Es möchte Stile wie Pop, Rock und Jazz im Bereich der Evangelischen Kirche fördern, entwickelt Schulungsangebote und führt im Auftrag der Landeskirche Veranstaltungen durch. SoundUnit unterstützt Bands, Chöre und einzelne Musiker*innen, vernetzt kirchliche Institutionen an und kooperiert mit Land und Stadt.