Veröffentlicht von Juliane Kaelberlah am Fr., 14. Sep. 2018 11:14 Uhr

„Muslime sind doch alle Terroristen!“, „Lesben kriegen nur keinen ab!“, „Die Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg!“, „Du Mädchen! Jungs heulen doch nicht.“ Rassistische, diskriminierende und menschenverachtende Sprüche machen erst einmal sprachlos. Im Argumentationstraining im Evangelischen Jugendclub DIE EICHE lernt ihr, darauf zu reagieren. Im Training können verschiedene und auch selbst eingebrachte Situationen durchgespielt werden. 

Ziel des Trainings ist es, Jugendliche in ihrer demokratischen Haltung zu stärken und ihnen Kommunikationstechniken zu vermitteln. Dafür setzen sie sich mit Beweggründen und Motiven auseinander, die hinter einem diskriminierenden Spruch stecken können.

Für das Training werden zwei Coaches von Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V. In den Ev. Jugendclub „Die Eiche“ kommen.

Termin Samstag, 13. Oktober von 10 bis 18 Uhr

Anmeldung per Mail an info@dieeiche.de oder telefonisch: 030 304 20 07. Das Training eignet sich für Jugendliche ab 14 Jahren. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Jugendamt Charlottenburg-Wilmersdorf, dem Verein Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. und dem Evangelischen Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf.

Kategorien Jugend