Veröffentlicht am Mi., 10. Jul. 2019 15:26 Uhr

"Liebe tut der Seele gut" – unter diesem Motto präsentiert sich die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) am Samstag, 20. Juli, und Sonntag, 21. Juli ab 11 Uhr auf dem Lesbisch-Schwulen Stadtfest rund um den Nollendorfplatz.

Unter dem Motto „Gleiche Rechte für Ungleiche – weltweit!“ findet das Berliner Stadtfest zum 27. Mal findet statt. Mit rund einer halben Million Gäste gilt es als das größte lesbisch-schwule Straßenfest Europas.

Am Pavillon in der Fuggerstraße informiert ein bunt gemischtes Team aus Pfarrerinnen und Pfarrern, Mitarbeitenden und Ehrenamtlichen über kirchliche Angebote. Damit setzen sie ein Zeichen gegen Hass und feiern eine Vielfalt von Lebensentwürfen und Lebenswegen, auch und gerade in der Evangelischen Kirche.

Eröffnet wird das Motzstraßenfest unter anderem mit einem Gottesdienst am Freitag, 19. Juli um 19.30 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, 10783 Berlin. Weitere Informationen zum Fest unter https://www.stadtfest.berlin/de

Zur Parade zum Christopher Street Day (CSD) am Samstag, 27. Juli 2019 wird die Evangelische Kirche mit einem eigenen Wagen unterwegs sein. Am Vorabend des CSD (Freitag, 26. Juli 2019) findet in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am Breitscheidplatz um 20 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst statt.

Weitere Gottesdienste 

Sonntag, 21.7., 18:00 Uhr
»Sonntags:proviele« – Gottesdienst von KIRCHE positHIV
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Breitscheidplatz

Freitag, 26.7., 18:00 Uhr
Evangelischer Gottesdienst zum CSD in multireligiöser Gastfreundschaft,
St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Str. 8, 10178 Berlin

T: KK Tempelhof-Schöneberg/KKCW

Kategorien News