Veröffentlicht von Juliane Kaelberlah am Mo., 4. Nov. 2019 16:17 Uhr

Frau und Kinder, Haus und Karriere: Herr P. hatte alles. Geblieben ist nur die Erinnerung daran. Seit ein einziger Abend sein Leben aus den Fugen hob, wohnt der frühere Geschäftsmann mit seinem Hund auf der Straße. Zurück in das alte, das angenehme Leben? Undenkbar.

So wie Herr P. leben mehrere Tausend Menschen in Berlin auf der Straße, schätzen Wohlfahrtsverbände – genaue Zahlen gibt es nicht. Die Berliner Autorin Heike Avsar erzählt in ihrem Buch die Geschichte eines einzigen: Der obdachlose Herr P. ist die Hauptfigur ihres neuen Romans „Der tiefe Fall des Herrn P. oder die Würde des Menschen“. Am Samstag, 23. November 2019 um 19.00 Uhr stellt sie das Buch in einer Lesung auf dem Evangelischen Campus Daniel vor. Der Eintritt ist frei. 

„Obdachlos – würdelos?“ ist die Frage im anschließenden Podiumsgespräch anlässlich der 30. Saison der Berliner Kältehilfe. Was bedeutet Würde für obdachlose Menschen? Wie gelingt ein würdevoller Umgang im Alltag, wo gibt es ihn schon, was kann jeder Einzelne dafür tun? Zu Gast sind Norbert Zakrzewski-Fischer, Pfarrer der Daniel-Kirchengemeinde in Wilmersdorf und Petra Hoffmann, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Nachtcafé der Kirchengemeinde Neu-Westend, in dem obdachlose Menschen von November bis März einen Schlafplatz und ein warmes Essen erhalten.

Es moderiert Hanna Meyer, Koordinatorin der Kältehilfe im Evangelischen Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf.

Ort
Evangelischer Campus Daniel
Brandeburgische Str. 51
10707 Berlin

U7 oder Bus 101, Haltestelle Konstanzer Straße

Kategorien KK-News