Veröffentlicht am Di., 23. Feb. 2021 14:28 Uhr

Superintendent Carsten Bolz ist für weitere sechs Jahre Mitglied der Leitung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Die neue Synode der Landeskirche wählte ihn auf ihrer konstituierenden Tagung am vergangenen Donnerstag wieder. Der Kirchenleitung gehören 19 Mitglieder an. Als Gremium führt die Leitung die Beschlüsse der Landessynode aus und nimmt deren Aufgaben wahr, wenn das Kirchenparlament nicht versammelt ist. Die Synode tagt in der Regel zweimal im Jahr.

Zu den Aufgaben der Kirchenleitung gehört unter anderem die Aufsicht über die Kirchenverwaltung, das Konsistorium, sowie über die Kirchenkreise und Kirchengemeinden.

Vorsitzender der Kirchenleitung ist Bischof Christian Stäblein. Sein Stellvertreter ist der neue Präses Harald Geywitz, der am Mittwochabend zum Vorsitzenden der Landessynode gewählt wurde. Neben Bischof und Präses gehören auch Pröpstin Christina-Maria Bammel, Konsistorialpräsident Jörg Antoine sowie die Generalsuperintendentinnen aus Berlin und Görlitz und der Potsdamer Generalsuperintendent von Amts wegen der Kirchenleitung an.

Kategorien KK-News