Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Neues Format an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche: Gedächtnis-Gottesdienste

Neues Format an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche: Gedächtnis-Gottesdienste
Veröffentlicht am Mo., 24. Jan. 2022 09:15 Uhr
News

Mit der Ruine ihres alten Turms steht die Gedächtniskirche am Breitscheidplatz im Herzen Berlins. Sie erinnert an den 2. Weltkrieg und führt die Zerstörung vor Augen, die durch den Wiederaufbau weitgehend aus dem Stadtbild verschwunden ist. Sie zeigt die Sinnlosigkeit des von Nazideutschland begonnen Krieges und mahnt zu Frieden und Versöhnung. So ist die Turmruine in ganz Deutschland und weltweit zu einem Symbol geworden, zu einem Erinnerungsort. Das gilt in jüngster Zeit doppelt: Auch für die Opfer des terroristischen Anschlages am Breitscheidplatz wurde hier ein Gedenkort geschaffen, damit die Namen nicht vergessen werden.

An jedem vierten Sonntag im Monat um 18 Uhr starten Kathrin Oxen, Pfarrerin der Gedächtniskirche sowie Pfarrerin Marion Gardei, Beauftragte für Erinnerungskultur der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) ein neues Gottesdienstformat in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, „Gedächtnis-Gottesdienste“.

Sie stellen jeweils ein aktuelles Thema der Erinnerungskultur in den Mittelpunkt und bieten Zeit zum Innehalten- und zur Reflektion. Dazu wird im Gottesdienst immer ein Gast zu Wort kommen, der als Expert:in Auskunft zum Thema geben kann. Im Sinne einer Selbstverpflichtung soll Mut zum Handeln gemacht werden. In jedem Gedächtnis-Gottesdienst wird das Abendmahl gefeiert.

„Mit dem neuen Format der Gedächtnis-Gottesdienste möchten wir unsere „steinerne Zeitzeugin“ zum Sprechen bringen und so das inhaltliche Profil der Gedächtniskirche als Erinnerungsort weiter stärken“ sagt Pfarrerin Kathrin Oxen.

Der Gedächtnis-Gottesdienst am 27. Februar beschäftigt sich mit dem aktuell besonders diskutierten Thema des Kolonialismus. Die Reihe wird monatlich fortgesetzt.

www.gedaechtniskirche-berlin.de