×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Samstag, 9. November 2019, 20:00 Uhr
Der 9. November ist ein besonderes Datum in der deutschen Geschichte. In diesem Jahr erst recht: Am 9. November vor 30 Jahren öffnete sich die Berliner Mauer, kaum ein Jahr später bildeten die beiden Teile Berlins offiziell wieder eine Stadt. Allerdings dauerte es, bis auch die »Mauer in den Köpfen« fiel.

Aus Ost oder West? – das spielte noch lange eine große Rolle, in manchen Fragen sogar noch heute. Bei uns, dem Rundfunkchor Berlin, allerdings war das anders: Im Westteil der Stadt gab es keinen vergleichbaren Chor, und so wurden wir sehr schnell, auch dank der Konzerte mit den Berliner Philharmonikern und dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, zum »Gesamtberliner« Chor.

Und noch ein Jubiläum gilt es in diesem Jahr zu feiern: 25 Jahre ROC. Die Schaffung der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin war nicht nur ein Verwaltungsakt, sondern gleichsam das Richtfest für das Dach, unter dessen Schutz wir als Rundfunkchor Berlin seitdem wunderbar arbeiten können.

Auf dem Programm dieses doppelten Jubel- und Gedenkkonzerts steht Anton Bruckners eindrucksvolle e-Moll-Messe für Chor und Bläser, geleitet von unserem Chefdirigenten Gijs Leenaars. Vorweg spielen die Bläser – Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, unseres ROC-Partnerorchesters – Mozarts berühmte »Gran Partita«.

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade B-Dur »Gran Partita« KV 361 für zwölf Bläser und Kontrabass

Anton Bruckner: Messe Nr. 2 e-Moll WAB 27 (Zweitfassung von 1882)


Foto: pixabay.de/flotty

Mitwirkende
Rundfunkchor Berlin | Bläser des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin
Ort
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Tauentzienstraße, 10789 Berlin, Deutschland
Preis
Vorverkauf ab 15. Juli 2019 über www.rundfunkchor-berlin.de