×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Dienstag, 13. April 2021, 18:00 Uhr

Der Kurzfilm thematisiert die Konfrontation eines in Deutschland lebenden jüdischen Jugendlichen mit seiner Umwelt, der damit einhergehenden Stigmatisierung und die daraus folgende Identitätskrise. In 11 Minuten zeigt "Maseltov Cocktail" auf, wie Vorurteile und Alltagsrassismus Einfluss auf die Identitätsbildung nehmen.

Den Link zur Online-Filvorführung erhaltet ihr bei Philip Bäumer: baeumer@kirchengemeinde-halensee.de.

Inhalt

Dima, 16, ist Sohn russischer Einwanderer, Schüler am Gymnasium und er ist Jude. Das wäre nicht der Rede wert, wenn nicht alle ständig darüber reden würden. So auch sein Klassenkamerad Tobi, der ihn eines Tages in der Toilette mit einem ziemlich schlechten Witz über das Schicksal der Juden in Deutschland provoziert. Dima könnte darüber hinweggehen, aber dazu hat er keine Lust – und so haut er Tobi eine rein.

Dies hat einen Schulverweis zur Folge, verbunden mit der Auflage, sich bei Tobi zu entschuldigen. Sein Weg zu ihm wird zu einem rasanten Roadtrip durch die Stadt und durch eine Vielzahl von Begegnungen mit Menschen die alle eine Haltung zu Juden, zum Judentum, zu dem, was sie für erwähnenswert halten, haben. Vom naiven Philosemitismus, über Ignoranz, Zionismus bis zum Antisemitismus erlebt Dima wie im Zeitraffer, was in Deutschland zum Judentum gedacht und laut oder leise gesagt wird.

[Online] "Maseltov Cocktail" - Kurzfilmvorführung mit anschließender Gesprächsrunde
Preis
kostenfrei