Veröffentlicht am Di., 31. Aug. 2021 15:27 Uhr

Rund 6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht oder kaum schreiben und gelten damit als funktionale Analphabeten; in Berlin sind es Schätzungen zufolge mehr als 300.000. Den Busfahrplan lesen, Abkürzungen verstehen oder schnell auf eine WhatsApp-Nachricht antworten ist für sie oft unmöglich.

Doch auch wenn die Schulzeit schon lange zurückliegt, können Erwachsene mit guter Unterstützung noch erfolgreich lesen und schreiben lernen.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule City-West eröffnet auf dem Evangelischen Campus Daniel nach der Corona-bedingten Pause wieder das Lerncafé, das Betroffene auf diesem Weg unterstützt. Es findet immer mittwochs (außer in den Schulferien) von 16.30 bis 18.30 Uhr in Haus 7B auf dem Campus statt und wird in dieser Form erstmalig im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf angeboten. 

Im Lerncafé helfen zwei Lehrerinnen bei Lese- und Schreibübungen sowie beim Ausfüllen und Verstehen von Anträgen und Formularen. Entspannungs- und Konzentrationsübungen unterstützen den Lernprozess. Aber auch für Gespräche zu selbstgewählten Themen und persönlichen Anliegen soll Zeit sein. Auf Wunsch vermittelt das Lerncafé weitere Unterstützung.

Das Angebot ist kostenfrei und unverbindlich. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Sie kennen jemanden, der Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben oder Rechnen hat? Erzählen Sie ihr oder ihm vom Lerncafé!

Corona-Hinweis
Für die Teilnahme gilt die 3G-Regel. Bitte tragen Sie auf dem Gelände und in den Räumen des Campus eine FFP2-Maske. Wenn Sie am Platz sind, können Sie sie gern abnehmen.

Adresse
Evangelischer Campus Daniel. Brandenburgische Straße 51, 10707 Berlin
Haus 7B, Zugang über die Münstersche Straße
www.campus-daniel.de/lerncafe

Ansprechpartnerinnen
Gisela Richter
Pädagogische Leiterin der Evangelischen Familienbildung Charlottenburg-Wilmersdorf Telefon 030 863 90 99 18

Angela Poetter
Programmbereichsleitung Grundbildung und Gesundheit bei der Volkshochschule City-West
030 902 92 88 18


Die Evangelische Familienbildung Charlottenburg-Wilmersdorf ist seit dem 12.8.2021 Bündnispartnerin des Alpha-Bündnisses Charlottenburg-Wilmersdorf.

In diesem Netzwerk haben sich verschiedenen Organisationen und Einrichtungen im Bezirk zusammengeschlossen. Ziel ist es, die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren, dass es auch heute noch viele Erwachsene gibt, die nicht oder kaum lesen und schreiben können. Das Bündnis setzt sich dafür ein, gering literalisierten Menschen Angebote für Grundbildung näherzubringen sowie Partner und Angebote miteinander zu vernetzen.

Foto: Ronja Lau

Kategorien News