Mit der U7 von Orgel zu Orgel: Auch Charlottenburg-Wilmersdorf feiert das Instrument des Jahres 2021

Orgeln sind eindrucksvolle Maschinen: Mit ihren Hunderten bis Zehntausenden Pfeifen können sie andere Instrumente und sogar Tierstimmen imitieren. Um ihre Vielseitigkeit in den Blick zu rücken, hat der Landesmusikrat Berlin die Orgel zum "Instrument des Jahres 2021" ernannt: Neben der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) feiern auch die BVG, das Konzerthaus Berlin und viele andere Organisationen das größte Instrument der Welt ein Jahr lang mit Aktionen und Veranstaltungen.

Ein "Orgelband" verbindet die ingesamt 365 Konzerte, die Tag für Tag an unterschiedlichen Orten in Berlin und der gesamten Landeskirche hören sind.

Im Januar und im Dezember 2021 zieht es sich an jeweils neun aufeinanderfolgenden Tagen durch Charlottenburg-Wilmersdorf: Geplant ist ein ganzer Tag mit Orgelkonzerten in Kirchen entlang der U-Bahn-Linie 7, ein Stummfilm mit Orgel-Livemusik, ein Orgelcafé und Orgelvespern so auch zum Auftakt am Mittwoch, 13. Januar 2021 um 19 Uhr in der Auenkirche (Wilhelmsaue 118b, U7 Blissestraße). Was es mit dem Eichhörnchen in der Orgel auf sich hat und wie die Kirchenmaus über die Tasten tanzt, hören Kinder in speziellen Kinder-Orgelkonzerten.

Alle Veranstaltungen finden Sie immer Corona-aktuell ab Dezember unter www.cw-evangelisch.de/orgelband